MENÜ

Das Fossil 2020: der Archaeopteryx

Der Archaeopteryx ist eines der bekanntesten Fossilien der Welt und stammt aus den 150 Millionen Jahre alten Plattenkalken des Oberen Jura der Fränkischen Alb („Solnhofer Plattenkalke“). Zwölf Exemplare wurden dort gefunden und sind die Prunkstücke in paläntologischen Museen in aller Welt. Weitere Infos verrät der Flyer der Paläontologischen Gesellschaft in Frankfurt.

Doch wir möchte an dieser Stelle ergänzen! 2009 entdeckte Dr. Günter Schweigert vom Naturkundemuseum Stuttgart auf der Schwäbischen Alb eine Sensation. Er fand im Nusplinger Plattenkalk im Zollernalbkreis eine gerade mal acht Millimeter lange Feder eines Dinosauriers, möglicherweise eines Archaeopteryx. Das lässt den Schluß zu, dass dieser Fund eine der europaweit, möglicherweise sogar weltweit ältesten Federn überhaupt darstellt. Denn der Nusplinger Plattenkalk ist etwa 500.000 Jahre älter als der in Solnhofen. Die Fundstelle Nusplingen ist ein Eldorado für Paläntologen. Fossilien von dort sind weltberühmt, z.B die Meerengel (Haifische), Meereskrokodile oder Riesenlibellen. Weitere Infos hier.

 

Foto: Dr. Günter Schweigert an der Fundstelle in Nusplingen