MENÜ

Listhof ist jetzt Geopark-Infostelle

Unter freiem Himmel und in schöner Naturkulisse wurde am 15. Juli 2020 das Umweltbildungszentrum Listhof in Reutlingen als neue Geopark-Infostelle eingeweiht. Helmut Treutlein (Vorsitzender Trägerverein Listhof) begrüßte die knapp vierzig Festgäste und sagte in seiner Ansprache sehr treffend: „Stein ist nicht gleich Stein. Den meisten Menschen ist völlig unbekannt, welche Geschichten hinter Steinen stecken. Wir wollen begeistern für das, was unter unseren Füßen liegt. Deshalb ist heute für uns ein Festtag." Er erhielt aus den Händen von Markus Möller (Geopark-Vorsitzender und Erster Landesbeamter Alb-Donau-Kreis) die Infostellen-Plakette.

Markus Möller gab seiner Freude Ausdruck: „Bildung für nachhaltige Entwicklung ist eine Säule des Geoparks und der UNESCO. Deshalb war der Listhof für uns ein Wunschpartner." Geopark-Infostellen sind Botschafter des Geoparks und stellen die wertvolle Verbindung zwischen Natur bzw. Geologie und kulturellem Erbe her. Hier am Beispiel der Ölschieferproduktion: In unmittelbarer Nachbarschaft des Listhofs befand sich im 19. Jahrhundert eine der ersten Ölschieferfabriken der Alb.

Thomas Keck (Oberbürgermeister Reutlingen) freute sich doppelt: Er ist auch Vizepräsident des Schwäbischen Albvereins und – wie sich zeigte - ein ausgewiesener Kenner der Landschaft: „Unsere Region hat es in sich bzw. unter sich. Ölschiefer, Meereskrokodile, Ammonitenpflaster - es ist, als ob sich der Bestand des Jurameeres hier versammelt hätte."

Hans-Jürgen Stede (Erster Landesbeamter), der den Landkreis Reutlingen vertrat, unterstrich dies und sprach von einer klassischen Win-Win-Situation: „Der Listhof ist ein Leuchtturm, der ins Land hinein strahlt und der Geopark verstärkt nun diese Leuchtkraft."

Im Anschluss führte Dr. Siegfried Roth (Geopark-Geschäftsführer) eloquent durch die Geopark-Wanderausstellung „Faszination Erdgeschichte" und vermittelte in Grundzügen, warum die Schwäbische Alb geologisch von herausragender Bedeutung ist. Die Wanderausstellung wurde für den Festabend teilweise im Freien aufgebaut und kann noch bis 30. Juli im Seminarraum des Listhofs besucht werden.

Hier der Link zum Quartalsprogramm des Listhofs, u. a. mit der Führung: "Unter unsern Füßen: Steine! Wir suchen um den Listhof nach verschiedenen Gesteinen und Fossilien" mit Brigitte Spiegler. Wann: Samstag, 1. August, 10 – 14 Uhr und 5. September, 10 - 13 Uhr.