MENÜ

Gutenberger Geopoints

Gutenberg liegt in einem der schönsten Talschlüsse des Albtraufs. Oben säumen die rund 150 Millionen alten Schwammstotzen aus Meereskalk die steil ansteigenden Hänge, während das Dorf selbst auf meterhohem Kalktuff aus viel jüngerem Süßwasserkalk liegt. Bei der Exkursion wird die Entstehung dieser unterschiedlichen Kalkformationen erklärt, sowie der Zusammenhang zwischen der Verkarstung der Alb und der Ausfällung von Kalk aufgezeigt. Ein Ergebnis dieses Prozesses, die Kalktuffterrassen der Weißen Lauter, können wir bei unserer Wanderung bestaunen.  Am Geopoint Höllsternbröller erfahren wir, wie wichtig solche Quellen für die Wasserversorgung des Dorfes waren und welche Schwierigkeiten die Dörfer auf der Albhochfläche hatten, sich mit Wasser zu versorgen. Dann wandern wir noch ein Stück hinein in das fast unberührte Dontal und erfahren, warum gerade bei Gutenberg der Kampf um die Wasserscheide zwischen Rhein und Donau so gut zu beobachten ist. Abschließend wird noch etwas über Ziele und Besonderheiten des Biosphärengebietes „Schwäbische Alb“ erklärt.

 

Treffpunkt: Lenningen-Gutenberg, Parkplatz Ortseingang Gutenberg von Oberlenningen kommend
Gebühren: keine, Spenden sind willkommen